fbpx
1

Golf spielen lernen – Golf einfach erklärt

Du weißt zwar, dass beim Golf spielen lernen ein kleiner Ball mit einem Schläger in ein Loch gebracht werden muss, dass weitere Regelwerk kennst Du allerdings nicht? Erfahre, was beim Golf spielen lernen beachtet werden muss, was ein korrekter Stand für eine Auswirkung hat, ob es einen Trick gibt, wie Du die Golfschläger richtig greifst und viele weitere wichtige Komponenten.

Das Einmaleins des Golfens

Golf spielen lernenDas Golfen ist traditionsreich und seither ein beliebter Sport sowie eine beliebte Freizeitaktivität. Schottland ist bekanntlich die Wiege des Golfs und von dort aus hat es sich über die gesamte Welt verteilt. Doch damit Du so richtig loslegen kannst, solltest Du Dir erst einmal die Golfregeln gut einprägen. Aber keine Angst. Sie sind für den Anfänger zwar zuerst etwas kompliziert, aber Du hast sie schnell verinnerlicht.

Die simpelste Regel im Golfsport ist diese, dass der Golfball mit so wenigen Schlägen wie möglich in ein Loch geschlagen werden muss. Während des Golfspielens musst Du 18 Spielbahnen durchlaufen. Aus diesen Bahnen besteht eine sogenannte Golfrunde. Dir wird sicherlich schon aufgefallen sein, dass eine Bahn einige unterschiedliche Bereiche aufweist. So gibt es eine Spielbahn, welche auch Fairway genannt wird und das Grün rundherum. Weiter findest Du einen Abschlagplatz vor und das Loch, in welchen der Ball hingeschlagen werden muss. 

Die Beschaffenheit des Golffeldes

Golf spielen lernenDas Golfballloch in welcher Dein Ball hinein muss, ist etwa 10 cm groß. Einfach nur einen Ball dort hineinzuschlagen und dass noch auf ebener Fläche, wäre doch zu langweilig. Aus diesem Grund findest Du rund um den Abschlag bzw. der Spielbahnen ein erhöhtes Gras vor. Dieser Bereich wird auch Rough genannt. Bis zum Ziel, dem Loch, gibt es noch weitere Hindernisse. Diese können aus Gräben oder Hügeln aber auch aus eigens angelegten Teichen bestehen.

Deinen Ball schlägst Du während des ersten Abschlages dem Drive nicht einfach so vom Boden aus, sondern Du musst ihn auf einen Stift aus Holz tun. Dieser Stift wird in der Golfersprache auch Tee genannt. Erst nachdem Dein erster Abschlag vom Tee aus erfolgt ist, wird direkt von dort aus weitergespielt wo der Golfball gelandet ist. Ein guter Blick ist ebenfalls wichtig, ansonsten wirst Du Deinen Golfball suchen müssen.

Die goldenen Regeln um das Golf spielen zu lernen

Golf spielen lernenDamit Du aber nicht nur über die Beschaffenheit des Platzes Bescheid weißt, gilt es die wohl wichtigsten Regeln des Golfsportes zu kennen. Denn nur wenn Du diese kennst, wirst Du den Sport des Golf spielen lernen. Als Grundsatz kannst Du Dir merken, dass Du die Dinge so nehmen musst, wie sie sind. Das bedeutet, dass der Platz so gespielt werden muss, wie er vorgefunden wird. Und selbstverständlich der Golfball nicht verändert werden. So wie er liegt, musst Du ihn also spielen.

Dein Golfball bleibt Dein Golfball. Doch das Du nicht ausversehen den Golfball eines anderen Spielers nutzt, ist wichtig. Achte darauf, dass Du nur Deinen eigenen Ball abschlägst. Daher ist es von Vorteil, wenn Du Deinen Ball auf eine für Dich geeignete Form kenntlich machst. Das verhindert auf jeden Fall einen Eklat. Aber keine Sorge. Die Golfspieler sind untereinander friedlich gestimmt.

Das Regelwerk um Golf spielen zu lernen geht in die nächste Runde

Dein eigener Golfball bleibt Dir vom Abschlagspunkt bis zum Golfloch erhalten . Damit ist gemeint, dass Du während dieser Zeit Deinen Ball nicht wechseln darfst. Allerdings gibt es manchmal Umstände, die das Verwenden eines neuen bzw. anderen Golfballes notwendig machen. Diese Sonderregelung liegt z. B. dann vor, wenn Dein Golfball in einem Hindernis landet, aus welchen Du ihn nicht mehr hervorholen kannst. Solche unüberwindbaren Hindernisse stellen z. B. Teiche dar. Allerdings ist der Tausch auch nur dann gestattet, wenn dies in den Statuten vorgesehen ist.

Sollte Dein Golfball in einem solchen Hindernis landen oder aber auf eine andere Art und Weise nicht mehr gefunden werden, so musst Du Deinen Schlag wiederholen. Aber nicht irgendwo. Du musst Deinen Schlag genau dort erneut ausführen, wo der Vorherige misslungen ist. Leider ist es aber so, dass Du einen sogenannten Strafschlag erhältst. 

Golf spielen lernen und das Regelwerk dahinter

Damit Du das Golf spielen so richtig von der Pike auf erlernst, sind die Regeln von besonderer Bedeutung. Die vorgenannten Regeln stellen dabei aber nur einen kleinen Teil des gesamten Regelwerkes dar. Du musst unbedingt darauf achten, dass wenn Du Deinen Ball in einem Hindernis korrekt spielen möchtest, Deinen Schläger nicht auf dem Boden aufzusetzen. Selbst Störfaktoren wie kleine Äste oder Ähnliches darfst Du darin nicht aus dem Weg räumen. Nur wenn Du einen Schlag außerhalb dieser Hindernisse ausführst, ist dies gestattet und Du verstößt gegen keinerlei der Regeln.

Leider kommt es auch häufiger vor, dass Du einen Ball auf keine Weise mehr weiter spielen kannst. Da ist es gerade für Dich als Anfänger beim Golf spielen lernen sehr wichtig, dass Du weißt, dass Du dafür einen Strafschlag erhältst. Du kannst Dich aus dieser Position aber auch wieder hinausmanövrieren. Dazu gibt es unterschiedliche Lösungsansätze. 

Strafschlag und wie Du Dich aus dieser Situation rettest

Golf für AnfängerWenn Du einen Strafschlag erhalten hast, so kannst Du ihn zwar nicht ungeschehen machen, Dich aber aus dieser Situation retten. Du kannst zum einen Deinen Schlag wiederholen. Dies musst Du an der Stelle tun, an der Du Deinen vorherigen Schlag ausgeführt hast. Du kannst diesen auch droppen. Dies führst Du so aus, das Du Dich an der Position befindest, wo Du mit Deinem Golfball nicht mehr weiter kommst. Jetzt hast Du die Möglichkeit Deinen Ball fallen zu lassen bzw. zu droppen.

Allerdings ist dies nur zwischen zwei Schlägerlängen erlaubt. Du kannst den Ball aber auch von hinten droppen. Das Prinzip des droppen kannst Du auch dann einsetzen, wenn Dir ein Hindernis im Weg ist, welches Du nicht fortbewegen kannst. Die anderen Hindernisse kannst Du ohne zu droppen straffrei verrücken. Auf dem Green gelten wieder ganz andere Regeln, die zu beachten sind.

Das Green und der richtige Griff beim Golf spielen lernen

Wenn sich Dein Ball auf dem Green befindet, so darf er beim Putt, ein Schlag, bei dem der Ball nur rollen darf, nicht die Fahnenstange berühren. Diese darf aber ausgesteckt werden. Beim Green darfst Du Deinen Ball einfach aufnehmen, um ihn beispielsweise von Unrat zu befreien. Aber bedenke, dass jeder Schlag, auch wenn Du den Ball nicht triffst, zählt. Beim Golf spielen lernen, also gerade zu Beginn ist es wichtig, den einfachen Baseball-Griff zu beherrschen. Bei diesem positionierst Du Deine rechte Hand unterhalb des Schlägergriffes und die Linke darüber.

Linkshänder nehmen die umgekehrte Position ein. Eine andere Variante ist der Vardon-Griff. Er ist genau wie der Baseball-Griff nur liegt der rechte kleine Finger auf der linken Hand auf Zeige- und Mittelfinger auf. Eine weitere Griffvariante ist der Interlocking-Griff. Hier werden der linke Zeigefinger und der rechte kleine Finger ineinander verhakt. 

 

Standfestigkeit ist viel Wert beim Golf spielen lernen

Damit Du Deine Golfbewegungen richtig ausführen kannst, solltest Du Dir einige Gedanken darüber machen, wie Du am besten während des Golfens stehst. Neige Deinen Oberkörper leicht nach vorne und lass Deine Arme locker und leicht nach unten hängen, sodass sich diese bildlich gesehen und vom Winkel her am Ende Deiner Fußspitzen befinden. Beuge Deine Knie nun leicht und verteile Dein Gewicht auf beide Füße. Achte unbedingt auf Deine Körperhaltung und stabilisiere ihn, denn dies ermöglicht Dir einen guten Golfschwung mit guten Ergebnissen.

Golf für Anfänger

  • […] des Platzreifekurses lernst Du die allgemeinen Begebenheiten des Golfspiels kennen und die Grundbegriffe zum Thema Putten sowie […]

  • >